Lyrik der Nachkriegszeit (1945-60)

Mehr Ansichten

Lyrik der Nachkriegszeit (1945-60)

Blecken, Gudrun

Interpretationen zu wichtigen Werken der Epoche

Der Band Lyrik der Nachkriegszeit aus der Reihe Königs Erläuterungen Spezial ist eine verlässliche und bewährte Interpretationshilfe für Schüler und weiterführende Informationsquelle für Lehrkräfte und andere Interessierte: verständlich, übersichtlich und prägnant. Mithilfe der ausführlichen Informationen zur Epoche, den wichtigsten Vertretern und deren Werken sind Schüler fundiert und umfassend vorbereitet auf Abitur, Matura, Klausuren und Referate zu diesem Thema.

Bange Preis Label

Lieferbar

7,90 €
Print-Version
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Prüfexemplar
für "Referendare"

Was ist ein Prüfexemplar?

Als "Referendar" können Sie von diesem Produkt ein vergünstigtes Exemplar erhalten. Prüfexemplare können nur 1x bestellt werden.

3,95 €
Print-Version
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Sie müssen als "Referendar" angemeldet sein, um dieses Produkt kaufen zu können.

Klicken Sie hier um sich anzumelden.

Prüfexemplar
für "Lehrer"

Was ist ein Prüfexemplar?

Als "Lehrer" können Sie von diesem Produkt ein vergünstigtes Exemplar erhalten. Prüfexemplare können nur 1x bestellt werden.

3,95 €
Print-Version
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Sie müssen als "Lehrer" angemeldet sein, um dieses Produkt kaufen zu können.

Klicken Sie hier um sich anzumelden.

Details

Der Band Lyrik der Nachkriegszeit (1945-1960) aus der Reihe Königs Erläuterungen Spezial ist eine verlässliche und bewährte Interpretationshilfe für Schüler und weiterführende Informationsquelle für Lehrkräfte und andere Interessierte: verständlich, übersichtlich und prägnant. Mithilfe der ausführlichen Informationen zur Epoche, den wichtigsten Vertretern und deren Werken sind Schüler fundiert und umfassend vorbereitet auf Abitur, Matura, Klausuren und Referate zu diesem Thema. Lehrkräften bietet das Buch interessante Unterrichtsanregungen. Gleichzeitig stellt die Auswahl von Gedichten einen möglichen Vorrat „geheimer Texte“ für Klassenarbeiten dar. Der erste Teil des Buches präsentiert allgemeine Informationen zur Epoche wie die Begriffsklärung, die Erhellung des zeitgeschichtlichen und geistesgeschichtlichen Hintergrunds und die Vorstellung der charakteristischen Themen und der die Epoche prägenden Autorinnen und Autoren. Ein Epochenblatt, das alle Basisinformationen enthält und beispielsweise als Kopiervorlage für den Unterricht eingesetzt werden kann, schließt das Kapitel ab. Der zweite und umfangreichere Teil des Buches beschreibt die prominenten Dichterinnen und Dichter der Epoche anhand exemplarischer lyrischer Texte.

Folgende Autoren und Gedichte werden behandelt:

    „Trümmerlyrik“, Naturlyrik:
  • Günter Eich: Inventur, WALD, BESTAND AN BÄUMEN, ZÄHLBAR im Vergleich mit Hölderlins: Die Eichbäume
  • Wilhelm Lehmann: Februarmond
  • Johannes Bobrowski: Wiederkehr
  • Karl Krolow: Terzinen vom früheren Einverständnis mit aller Welt
  • Magisch-hermetische Lyrik:
  • Paul Celan: Todesfuge
  • Ingeborg Bachmann: Die gestundete Zeit
  • Nelly Sachs: Chor der Geretteten
  • Gottfried Benn: Reisen
  • Konkrete/visuelle Poesie:
  • Eugen Gomringer: Schweigen
  • Ernst Jandl: urteil
  • Helmut Heisenbüttel: c (konjunktivisch)
  • Politische Lyrik:
  • Max von der Grün: Unter Tag
  • Bertolt Brecht: An die Nachgeborenen, Kinderhymne
  • Günter Grass: Kinderlied
  • Hans Magnus Enzensberger: Bildzeitung
  • Hilde Domin: Losgelöst

"Bibliographische Angaben"

Titel Lyrik der Nachkriegszeit (1945-60)
Untertitel Interpretationen zu wichtigen Werken der Epoche
ISBN / Bestellnummer 978-3-8044-3133-1
Artikelnummer 9783804431331
Fach Deutsch
Reihe Königs Erläuterungen Spezial
Produkt Typ Buch
Sprache Deutsch
Schultyp Abitur,Gymnasium
Autoren im Buch Blecken, Gudrun
Erscheinungstermin 15.01.2018
Seitenzahl 177
Klasse 10,11,12,13
Verlag C. Bange Verlag

Vorwort

1. Die Lyrik der Nachkriegszeit

Begriffsklärung/Zeitspanne

Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Geistesgeschichtlicher Hintergrund und Literaturtheorie

Themen und Autoren

2. Epochenblatt zur Lyrik der Nachkriegszeit

3. Autoren und ihre Gedichte

„Trümmerlyrik“, Naturlyrik

Günter Eich (1907–1972)

Kurzbiografie

Beispiel: Inventur (1948)

Beispiel: WALD, BESTAND AN BÄUMEN, ZÄHLBAR (entst. zw. 1945–1950) im Vergleich mit Hölderlins Die Eichbäume (1798)

Wilhelm Lehmann (1882–1968)

Kurzbiografie

Beispiel: Februarmond (1954)

Johannes Bobrowski (1917–1965)

Kurzbiografie

Beispiel: Wiederkehr (entst. 1960)

Karl Krolow (1915–1999)

Kurzbiografie

Beispiel: Terzinen vom früheren Einverständnis mit aller Welt (1950)

Magisch-hermetische Lyrik

Paul Celan (1920–1970)

Kurzbiografie

Beispiel: Todesfuge (entst. 1945)

Ingeborg Bachmann (1926–1973)

Kurzbiografie

Beispiel: Die gestundete Zeit (1952)

Nelly Sachs (1891–1970)

Kurzbiografie

Beispiel: Chor der Geretteten (1946)

Gottfried Benn (1886–1956)

Kurzbiografie

Beispiel: Reisen (1950)

Konkrete/visuelle Poesie

Eugen Gomringer (geb. 1925)

Kurzbiografie

Beispiel: Schweigen (1957)

Ernst Jandl (1925–2000)

Kurzbiografie

Beispiel: urteil (1956)

Helmut Heißenbüttel (1921–1996)

Kurzbiografie

Beispiel: c (konjunktivisch) (1955)

Politische Lyrik

Max von der Grün (1926–2005)

Kurzbiografie

Beispiel: Unter Tag (1960)

Bertolt Brecht (1898–1956)

Kurzbiografie

Beispiel: An die Nachgeborenen (1939)

Beispiel: Kinderhymne (1950)

Günter Grass (1927–2015)

Kurzbiografie

Beispiel: Kinderlied (1960)

Hans Magnus Enzensberger (geb. 1929)

Kurzbiografie

Beispiel: Bildzeitung (1957)

Hilde Domin (1909–2006)

Kurzbiografie

Beispiel: Losgelöst (entst. zw. 1959 und 1961)

Glossar

Literaturverzeichnis