Im Buch blättern (Libreka)

Naturlyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Mehr Ansichten

Naturlyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Blecken, Gudrun

Wichtige Interpretationen zum Themenfeld: Naturlyrik

Der Band Naturlyrik aus der Reihe Königs Erläuterungen Spezial ist eine verlässliche und bewährte Interpretationshilfe für Schüler und weiterführende Informationsquelle für Lehrkräfte und andere Interessierte: verständlich, übersichtlich und prägnant. Mithilfe der ausführlichen Informationen zur jeweiligen Epoche, den wichtigsten Vertretern und deren Werken sind Schüler fundiert und umfassend vorbereitet auf Abitur, Matura, Klausuren und Referate zu diesem Thema.

Pflichtlektüre in:

  • 2019
    • Baden-Württemberg
Bange Preis Label

Lieferbar

7,90 €
Print-Version
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Prüfexemplar
für "Referendare"

Was ist ein Prüfexemplar?

Als "Referendar" können Sie von diesem Produkt ein vergünstigtes Exemplar erhalten. Prüfexemplare können nur 1x bestellt werden.

3,95 €
Print-Version
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Sie müssen als "Referendar" angemeldet sein, um dieses Produkt kaufen zu können.

Klicken Sie hier um sich anzumelden.

Prüfexemplar
für "Lehrer"

Was ist ein Prüfexemplar?

Als "Lehrer" können Sie von diesem Produkt ein vergünstigtes Exemplar erhalten. Prüfexemplare können nur 1x bestellt werden.

3,95 €
Print-Version
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Sie müssen als "Lehrer" angemeldet sein, um dieses Produkt kaufen zu können.

Klicken Sie hier um sich anzumelden.

Details

Der Band Naturlyrik aus der Reihe Königs Erläuterungen Spezial ist eine verlässliche und bewährte Interpretationshilfe für Schüler und weiterführende Informationsquelle für Lehrkräfte und andere Interessierte: verständlich, übersichtlich und prägnant. Mithilfe der ausführlichen Informationen zur jeweiligen Epoche, den wichtigsten Vertretern und deren Werken sind Schüler fundiert und umfassend vorbereitet auf Abitur, Matura, Klausuren und Referate zu diesem Thema. Lehrkräften bietet das Buch interessante Unterrichtsanregungen. Gleichzeitig stellt die Auswahl von Gedichten, die weniger bekannt sind, einen möglichen Vorrat „geheimer Texte“ für Klassenarbeiten dar.
Der erste Teil des Buches präsentiert eine Einführung in die Themenschwerpunkte der Naturlyrik. Bei der Darstellung wird besonders auf die im vorliegenden Buch bearbeitenden Texte und Autoren Bezug genommen. Der zweite Teil versteht sich als Überblick über die markanten Gestaltungen und öffnet den Raum für Gedichtvergleiche. Der dritte und umfangreichste Teil des Buches beschreibt ausgewählte Texte prominenter und weniger prominenter Dichterinnen und Dichter aus allen literarische Epochen vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Folgende Autoren und Gedichte werden behandelt:

  • Neidhart von Reuental: Ûf dem berge und in dem tal (13. Jh.)
  • Friedrich Spee: Anders Liebgesang der gespons JESV. Zum Anfang der Sommerzeit (1649)
  • Barthold Heinrich Brockes: Die kleine Fliege (1736)
  • Johann Wolfgang von Goethe: Auf dem See (1775) und Die Metamorphose der Pflanzen (1798)
  • Friedrich Hölderlin: Die Eichbäume (1797)
  • Clemens Brentano: Sprich aus der Ferne (1801)
  • Joseph von Eichendorff: Mittagsruh (1812/14)
  • Eduard Mörike: Er ist’s (1829)
  • Friedrich Hebbel: Sommerbild (1844)
  • Theodor Storm: Abseits (1848)
  • Gottfried Keller: Winternacht (1851)
  • Conrad Ferdinand Meyer: In der Dämmerung (1864) und Schwüle (1864)
  • Detlev von Liliencron: April (1889)
  • Max Dauthendey: Blütenleben (1893)
  • Arno Holz: Hinter blühenden Apfelbaumzweigen (1898)
  • Stefan George: Komm in den totgesagten park (1897)
  • Ernst Stadler: Vorfrühling (1914)
  • Oskar Loerke: Pansmusik (1929)
  • Bertolt Brecht: Finnische Landschaft (1940)
  • Günter Eich: [WALD, BESTAND AN BÄUMEN, ZÄHLBAR] (entst. zw. 1945 und 1950)
  • Ingeborg Bachmann: Entfremdung (entst. zw. 1948 und 1953)
  • Wilhelm Lehmann: Februarmond (1954)
  • Hilde Domin: Losgelöst (entst. zw. 1959 und 1961)
  • Max von der Grün: Unter Tag (1960)
  • Jürgen Becker: Gedicht, sehr früh (1974)
  • Rose Ausländer: Blatt II (1977)
  • Wolf Biermann: Und als wir ans Ufer kamen (1978)
  • Durs Grünbein: Biologischer Walzer (1994)

    Epochenblätter
  • Lyrik des Mittelalters (750–1500)
  • Lyrik des Barock (1600–1720)
  • Lyrik der Klassik (1786–1805)
  • Lyrik der Romantik (1790/95–1830)
  • Lyrik des Realismus (1848–1890)
  • Lyrik der Jahrhundertwende (1890–1914)
  • Lyrik des Expressionismus (1910–1925)
  • Lyrik zwischen 1945 und 1960
  • Lyrik von 1960 bis heute

"Bibliographische Angaben"

Titel Naturlyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Untertitel Wichtige Interpretationen zum Themenfeld: Naturlyrik
ISBN / Bestellnummer 978-3-8044-3031-0
Artikelnummer 9783804430310
Fach Deutsch
Reihe Königs Erläuterungen Spezial
Was wird interpretiert Eduard Mörike: Er ist's
Theodor Storm: Abseits
Joseph Eichendorff: Mittagsruh
Clemens Brentano: Sprich aus der Ferne
Hilde Domin: Losgelöst
Ingeborg Bachmann: Entfremdung
Jürgen Becker: Gedicht, sehr früh
Friedrich Hölderlin: Die Eichbäume
Bertolt Brecht: Finnische Landschaft
Conrad Ferdinand Meyer: Schwüle
Conrad Ferdinand Meyer: In der Dämmerung
Johann Wolfgang Goethe: Auf dem See
Ernst Stadler: Vorfrühling
Stefan George: Komm in den totgesagten park
Friedrich Spee: Anders Liebgesang der gespons JESV. Zum Anfang der Sommerzeit
Friedrich Hebbel: Sommerbild
Gottfried Keller: Winternacht
Günter Eich: WALD, BESTAND AN BÄUMEN, ZÄHLBAR
Wilhelm Lehmann: Februarmond
Max Grün: Unter Tag
Johann Wolfgang Goethe: Die Metamorphose der Pflanzen
Wolf Biermann: Und als wir ans Ufer kamen
Rose Ausländer: Blatt II
Detlev Liliencron: April
Max Dauthendey: Blütenleben
Arno Holz: Hinter blühenden Apfelbaumzweigen
Neidhart Reuental: Ûf dem berge und in dem tal
Barthold Heinrich Brockes: Die kleine Fliege
Oskar Loerke: Pansmusik
Durs Grünbein: Biologischer Walzer
Produkt Typ Buch
Sprache Deutsch
Autoren im Buch Blecken, Gudrun
Erscheinungstermin 07.05.2018
Seitenzahl 224
Größe (Abmessungen) 135 x 190
Verlag C. Bange Verlag

VORWORT

1. THEMENSCHWERPUNKTE DER NATURLYRIK IM SPIEGEL DER EPOCHEN

2. ÜBERBLICK: THEMATISCH ORIENTIERTER GEDICHTVERGLEICH

3. AUTOREN UND IHRE GEDICHTE

Neidhart von Reuental: Ûf dem berge und in dem tal (13. Jh.)

Friedrich Spee: Anders Liebgesang der gespons JESV. Zum Anfang der Sommerzeit (1649)

Barthold Heinrich Brockes: Die kleine Fliege (1736)

Johann Wolfgang von Goethe: Auf dem See (1775) und Die Metamorphose der Pflanzen (1798)

Friedrich Hölderlin: Die Eichbäume (1797)

Clemens Brentano: Sprich aus der Ferne (1801)

Joseph von Eichendorff: Mittagsruh (1812/14)

Eduard Mörike: Er ist's (1829)

Friedrich Hebbel: Sommerbild (1844)

Theodor Storm: Abseits (1848)

Gottfried Keller: Winternacht (1851)

Conrad Ferdinand Meyer: In der Dämmerung (1864) und Schwüle (1864)

Detlev von Liliencron: April (1889)

Max Dauthendey: Blütenleben (1893)

Arno Holz: Hinter blühenden Apfelbaumzweigen (1898)

Stefan George: Komm in den totgesagten park (1897)

Ernst Stadler: Vorfrühling (1914)

Oskar Loerke: Pansmusik (1929)

Bertolt Brecht: Finnische Landschaft (1940)

Günter Eich: [WALD, BESTAND AN BÄUMEN, ZÄHLBAR] (entst. zw. 1945 und 1950)

Ingeborg Bachmann: Entfremdung (entst. zw 1948 und 1953)

Wilhelm Lehmann: Februarmond (1954)

Hilde Domin: Losgelöst (entst. zw. 1959 und 1961)

Max von der Grün: Unter Tag (1960)

Jürgen Becker: Gedicht, sehr früh (1974)

Rose Ausländer: Blatt II (1977)

Wolf Biermann: Und als wir ans Ufer kamen (1978)

Durs Grünbein: Biologischer Walzer (1994)

4. EPOCHENBLÄTTER

Lyrik des Mittelalters (750-1500)

Lyrik des Barock (1600-1720)

Lyrik der Klassik (1786-1805)

Lyrik der Romantik (1790/95-1830)

Lyrik des Realismus (1848-1890)

Lyrik der Jahrhundertwende (1890-1914)

Lyrik des Expressionismus (1910-1925)

Lyrik zwischen 1945 und 1960

Lyrik von 1960 bis heute

LITERATUR

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein