Fantasy / Utopie - Jugendbuchempfehlungen

Die vorliegenden Empfehlungen zum Thema Fantasy/Utopie möchten Ihnen als Leitfaden dienen, kann natürlich aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Insofern gibt es sicher einige gute Jugendbücher, die hier unberücksichtigt geblieben sind. Sicher ist aber: Aufgenommen sind nur geeignete Titel. Dass die Auswahl verlässlich ist, garantieren Ihnen nicht nur die beteiligten Lehrer, sondern auch die zahlreichen Auszeichnungen, die fast alle der hier besprochenen Bücher erhalten haben. Viele sind zudem vom Arbeitskreis für Jugendliteratur e. V. (www.jugendliteratur.org) und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (www.avj-online.de) empfohlen.

Natürlich wurde bei der Auswahl nicht nur in inhaltlicher, sondern auch in pragmatischer Hinsicht an die Tauglichkeit als Klassenlektüre gedacht: Alle ausgewählten Bücher sind als Taschenbücher erhältlich und kosten zwischen fünf und neun Euro. Das Spektrum der behandelten Bücher ist so groß, dass sich für alle Schulformen, jedes Alter im Bereich der Unter- und Mittelstufe, jede individuelle Klasse und für jeden Geschmack etwas finden lässt. Vorgestellt werden

  • etablierte Klassenlektüren von renommierten Autoren (Ray Bradbury, Fahrenheit 451) und Titel von ganz jungen Autoren, zum
    Beispiel Elfenspuren von der Schülerin Joana Hessel,
  • Geschichten, die vor allem die Unterstufe begeistern (Roald Dahl, Matilda), und Bücher, die auch bei Erwachsenen sehr beliebt
    sind (Cornelia Funke, Tintenherz),
  • klassische fantastische Welten (J. R. R. Tolkien, Der kleine Hobbit), ganz andere Szenarien (Andreas Schlüter, Level 4 – Die Stadt
    der Kinder) sowie negative Utopien, die verstörende Parallelen zu unserer Gegenwart aufweisen (John Christopher, Die Wächter).

Lassen Sie sich für eine Klassenlektüre begeistern und von den Anregungen inspirieren! Wir wünschen Ihnen und Ihren Schülern viel Freude bei einem lebendigen Literaturunterricht.

Übersicht :