Im Buch blättern (Libreka)

Goethes Faust zwischen Gott und Teufel

Mehr Ansichten

  • Bange Neu Label

Goethes Faust zwischen Gott und Teufel

Von der Walpurgisnacht zum Prolog im Himmel

Die vorliegende Erläuterung (mit einem Ausblick auf Faust II) bietet nicht nur eine exemplarische Dramenanalyse, sondern auch:

    • Ein leicht verständlicher Schlüssel zur gedanklichen Tiefe von Goethes Hauptwerk und die ideale Unterrichtsvorbereitung
    • Ideal für Schüler:innen, Studierende, Lehrkräfte und Interessierte.

PDF

Das E-Book wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem personalisiertem Wasserzeichen versehen.
6,49 €
PDF-Version
Inkl. 7% MwSt.
1

EPUB

Das E-Book wird im EPUB-Format geliefert und ist mit einem personalisiertem Wasserzeichen versehen.
6,49 €
EPUB-Version
Inkl. 7% MwSt.
1

Details

Die vorliegende Erläuterung (mit einem Ausblick auf Faust II) bietet nicht nur eine exemplarische Dramenanalyse, sondern erklärt auch,

  •     warum für Goethe Geld und Sex die Hauptantriebskräfte im Menschen sind,
  •     worum es in der Wette zwischen Mephisto und dem „Herrn“ wirklich geht,
  •     wer den Kampf um Fausts Seele gewinnt,
  •     wie spannungsreich die Beziehung zwischen Goethe und den Deutschen war und
  •     warum das klischeehafte Bild vom „Nationaldichter“ Goethes literarische Intentionen bis heute verharmlost.


--> Ein leicht verständlicher Schlüssel zur gedanklichen Tiefe von Goethes Hauptwerk und die ideale Unterrichtsvorbereitung

--> Ideal für Schüler:innen, Studierende, Lehrkräfte und Interessierte.

"Bibliographische Angaben"

Titel Goethes Faust zwischen Gott und Teufel
Untertitel Von der Walpurgisnacht zum Prolog im Himmel
ISBN / Bestellnummer 978-3-8044-5144-5
Artikelnummer 9783804451445
Fach Deutsch
Klasse 10,11,12,13
Reihe Königs Erläuterungen Spezial
Verlag C. Bange Verlag
Schultyp Abitur,Gesamtschule,Gymnasium
Sprache Deutsch
Seitenzahl 65
Erscheinungstermin 01.09.2021
Produkt Typ PDF

1. EIN VORWORT, MIT UNTERSTÜTZUNG VOM ÄUSSERST VERÄRGERTEN HERRN GOETHE

Aufgestauter Frust

Goethe und sein deutsches Publikum

Ein denkbarer Hinweis

Vorgehensweise

2. EINE KURZE EINFÜHRUNG IN DIE INTERPRETATION LITERARISCHER WERKE

Text als Medium

Verallgemeinerbare Kriterien

Schwierigkeiten der Bewertung

Erste Eindrücke

Nachhaken ist gefragt

3. DAS PFERD VON HINTEN AUFGEZÄUMT: INTERPRETATION DER SZENE WALPURGISNACHT

Grundlage des Faust

Einordnung der Szene im Drama

Motive Fausts und erste Erkenntnisse

Mephisto

Gold und Sex

Weitere Analysedetails

Zur Versgestaltung

Goethes satanistische Interessen

Goethes Probleme

Konsequenzen für die Deutung

4. WER IST MEPHISTO?

Der Teufel in der Kulturgeschichte

Dualistisches Weltbild

Zeitgenössische Umstände als Problem für Goethe

Weitere Annäherung an Mephisto

Verwandlungen

Mephisto erklärt sich

Schlussfolgerungen

Erklärungen für das schlecht Fassbare

5. DER HERR WETTET NICHT? ZUM PROLOG IM HIMMEL

Lob der Schöpfung und Konflikt

Spott über die Schöpfung

Das Buch Hiob und der Faust

Handelt es sich um eine richtige Wette?

Der zentrale Angriff Mephistos

Ausblick in der Folge der Wette

6. MEPHISTO ZIEHT DIE FÄDEN – DER WEG ZUM PAKT

Fausts Qualen

Mephisto taktiert

Der Pakt

Fehlschlag und Korrekturen

7. DAS OPFER: GRETCHEN

Gretchen und die Tatsachen

Liebestoller Faust, von Mephisto geführt

Begierde und Liebe

Aufforderung zur Falschaussage

Geständnis der Liebe

Wald und Höhle als Wendepunkt

Mephisto beschließt Gretchens Verderben

Fausts Wunsch und Mephistos Beitrag

Mephisto nimmt Gretchen allen Halt

Allein und verachtet

Das Ende Gretchens

8. SCHLUSSBETRACHTUNG MIT EINEM AUSBLICK AUF FAUST II

Zwischenbilanz: Pakt und Wette

Ausblick auf Faust II

Fazit

9. LITERATUR

Zitierte Ausgabe

Textausgaben und Sekundärliteratur

Online- bzw. Internetempfehlung (alle Stand Mai 2021)